Beispiel eines atypischen Produktes:

KINDERWAGEN MIT INDIVIDUELLEN ÄNDERUNGEN

ZUM TRANSPORT VON LIEGENDEN PATIENTEN

 

 

Es gibt Patienten, Kinder oder Erwachsene, die sich nicht einmal auf den besten Wagen oder Kinderwagen setzen können, die sind nachher nur auf das Bett angewiesen. Gerade für diese Patienten ist z.B. dieser Wagen bestimmt, in dem der Patient auf einer Antiallegrie-Matratze liegt (bzw. mit einem Keil unter dem Kopf), rundherum gibt es die erhöhten gepolsterten Plastikränder, (damit es zu keinen Quetschungen bzw. zu unerwünschten Verletzungen kommt).

Die Bedienung ist sehr einfach. Beide Seiten des Wagens sind runterzulassen (siehe untere Abbildung) einschließlich der Absicherung gegen eine eigenmächtige Lockerung. Höhenbezogen (ebenfalls andere Abmessungen) ist die Liege so aufzugeben, dass sich der Patient nach dem Runterlassen des Seitenteiles nur auf den Wagen verschiebt und der Seitenteil wieder geschlossen wird. In den gegenüberliegenden Ecken sind die Halter für die Sonnenschirme untergebracht, also der Patient kommt sich dort wie in einem sog. Gartenbett vor, was positiv seine Laune beeinflusst. Die drehbaren Vorderräder von einem größeren Durchmesser ermöglichen eine sehr einfache Manipulation. Die Hinterräder sind mit einer Bremse versehen.

Der Wagen wird vor allem in Instituten der sozialen Fürsorge für liegende Patienten mit einer sehr positiven Beurteilung eingesetzt.

 

TECHNISCHE DATEN:

Gesamtlänge

nach Wunsch

Gesamthöhe

nach Wunsch

Tragfähigkeit

85 kg

Gewicht

ca. 35 kg

Durchmesser der festen Räder

310 mm

Durchmesser der drehbaren Räder

200 mm

Oberflächenbehandlung Ökolack – Farbenauswahl möglich

 

       

 

zurück zu den Rehabilitationshilfsmitteln und Zubehör
zurück zu den speziellen Möbeln für körperlich Behinderte